Der-Pflegebedarf.de – Die Seite für Pflegeberufe, Pflegestufen und Pflegebedarf

Pflege erklärt Kliniken neue Verordnungen

Private ambulante Pflegedienste in Brandenburg sorgen jetzt mit einem Infoblatt für Ärzte für eine reibungslosere Versorgung von Krankenhauspatienten nach einem Klinikaufenthalt. „Obwohl die behandelnden Krankenhausärzte neuerdings für die Zeit nach der Entlassung eines Patienten häusliche Krankenpflege, Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung sowie Haushaltshilfen direkt verordnen können, ging dies bislang in vielen Fällen schief“, erklärt die brandenburgische Landesvorsitzende des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) Ellen Fährmann. Weiterlesen »

• gelesen


Volle Leistungen der Pflegeversicherung auch für Menschen mit Behinderungen

Nach Ansicht des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. muss die Pflegeversicherung auch für Menschen mit Behinderungen die gleichen und vollen Leistungen erbringen wie für Menschen ohne Behinderungen. Eine eher minimale Beteiligung der Pflegeversicherung von bis zu 266 € monatlich zulasten der vornehmlich kommunal organisierten Eingliederungshilfe, deren Ausgabenaufwuchs mit dem Bundesteilhabegesetz verringert werden sollte, reicht nicht aus. Weiterlesen »

• gelesen


VDAB zum Kabinettsentwurf des Dritten Pflegestärkungsgesetzes

Statt die dringend notwendigen Verbesserungen der Arbeits- und Rahmenbedingungen professioneller Pflegeeinrichtungen und professionell Pflegender anzugehen, sieht das Dritte Pflegestärkungsgesetz vor, den Kommunen mehr Befugnisse zur Steuerung des regionalen Bedarfs an Pflegeeinrichtungen zu geben. Dafür nehmen die Verantwortlichen einen Eingriff in den freien Zugang zum Markt und damit verbundene Risiken billigend in Kauf. Weiterlesen »

• gelesen


Paritätischer fordert bei Bundesteilhabegesetz deutliche Nachbesserungen

Als nach wie vor „mangelhaft“ bewertet der Paritätische Wohlfahrtsverband den heute vom Kabinett verabschiedeten Regierungsentwurf für ein Bundesteilhabegesetz (BTHG). Trotz tatsächlicher Verbesserungen gegenüber den Vorläuferentwürfen seien wesentliche Schwachstellen noch immer nicht ausgeräumt. Der Verband warnt vor einem „Verstoß gegen die UN-Behindertenrechtskonvention“ und fordert den Bundestag zu deutlichen Korrekturen auf. Weiterlesen »

• gelesen


Ambulante Pflege kämpft mit Problemkeimen

Eine repräsentative Studie der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) zeigt, dass Problemkeime und Hygienestandards die Mitarbeiter von ambulanten Pflegediensten vor große Herausforderungen stellen. Weiterlesen »

• gelesen


Pflege braucht Spezialisten

Das derzeit in Berlin heftig diskutierte Pflegeberufereformgesetz wird den Mangel an Fachkräften in Baden-Württemberg weiter verschärfen. Diese Sorge äußerten Pflegeunternehmer jetzt im Gespräch mit den CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich und Erwin Rüddel. Weiterlesen »

• gelesen


Studie: Jeder zweite Pflegedienst hat mit multiresistenten Keimen zu tun

Mehr als die Hälfte aller ambulanten Pflegedienste hat mit multiresistenten Keimen zu tun. Das ist das Ergebnis einer Studie der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP), die dem Berliner „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe) vorliegt. Demnach wurden bei 57 Prozent der ambulanten Pflegedienste im vergangenen Jahr Kontakte mit Problemkeimen dokumentiert. Weiterlesen »

• gelesen


Hausengel bietet bundesweite Pflegeberatung

Pflegebedürftigkeit ist ein tiefer Einschnitt im Leben eines jeden. Manchmal schleicht sie sich beinahe unbemerkt in unseren gewohnten Alltag, manchmal trifft sie uns völlig unvorbereitet. Um Betroffenen unkompliziert und schnell helfen zu können, bieten die Hausengel bundesweit Pflegeberatung an – vor Ort und am Telefon. Weiterlesen »

• gelesen


Schluss mit einer Pflege- und Sozialpolitik aus dem Elfenbeinturm

Im Rahmen der Eröffnungsdiskussion zur diesjährigen AltenheimExpo forderte der VDAB einen Richtungswechsel der Pflegepolitik hin zu einer stärkeren Beachtung der Belange der Leistungserbringer professioneller Pflege. Weiterlesen »

• gelesen


Neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff auch im Sozialhilferecht zügig umsetzen

In seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums macht der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. deutlich, dass der bereits in der Pflegeversicherung eingeführte neue Begriff der Pflegebedürftigkeit auch für Sozialhilfeempfänger gelten muss. Entscheidend sei, dass die Änderungen in der Sozialhilfe zeitgleich mit den Regelungen der sozialen Pflegeversicherung zum 1. Januar 2017 in Kraft treten. Weiterlesen »

• gelesen


Neue Studiengänge im Gesundheits- und Pflegemanagement

Die Akademie des TÜV Rheinland baut ihr Studienangebot aus. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei neue berufsbegleitende Bachelorstudiengänge für Pflegefachkräfte. Die Studiengänge „Healthcare Services“ sowie „Gesundheits- und Sozialmanagement“ werden ab Oktober 2016 am Studienstandort Köln und ab Frühjahr 2017 zusätzlich an den Standorten Berlin, Leipzig und Nürnberg angeboten. Weiterlesen »

• gelesen


Altenpflege braucht neue Personalgesamtstrategie aus einem Guss

Das heftig umstrittene Pflegeberufereformgesetz steckt im parlamentarischen Entscheidungsprozess fest. Der Widerstand ist massiv. Soviel scheint deshalb sicher: So wie sie ursprünglich von Ministerin Schwesig und Minister Gröhe geplant war, wird die generalistische Ausbildung wohl nicht kommen. Zudem wächst in der Altenpflegebranche spürbar die Unzufriedenheit mit der Berliner Pflegepolitik. Höchste Zeit also für ein Moratorium in der Altenpflegepolitik. Weiterlesen »

• gelesen


Pflegeheime: bpa vereinbart personelle Verbesserungen mit den Kassen

Private Pflegeeinrichtungen in Brandenburg bereiten für ihre Bewohnerinnen und Bewohner schon jetzt Verbesserungen vor, die der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff flächendeckend ab dem kommenden Jahr bringt. Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) in Brandenburg hat sich mit den Pflegekassen auf eine Ergänzung zum landesweiten Rahmenvertrag für die stationäre Altenpflege geeinigt, der nun von den Heimen überall im Land umgesetzt werden kann. Weiterlesen »

• gelesen


Welttag gegen die Misshandlung älterer Menschen

Gewalt gegen ältere Menschen ist ein ernst zu nehmendes Problem. Nach Schätzungen der WHO ist weltweit jeder zehnte über 60-Jährige Opfer von Diskriminierung, finanziellem Missbrauch sowie körperlicher oder psychischer Gewalt. Auch in der Pflege ist Gewalt kein Einzelfall und bleibt für Außenstehende oftmals verborgen. Weiterlesen »

• gelesen


Pflegebedarf – was nun?

Sie tritt meistens unerwartet ein – und verändert dann auf einmal alles: Die Situation, dass ein Mensch pflegebedürftig wird, ist für ihn selbst und seine Angehörigen eine schwere Herausforderung. Die Sparkasse Mittelmosel Eifel Mosel Hunsrück bietet daher den Service an, sich bei Experten die wichtigsten Informationen vermitteln zu lassen. Die Veranstaltung findet am Montag, 27. Juni 2016, um 18.15 Uhr im Sitzungssaal der ARGE Cochem-Zell in Cochem, Briederweg, statt. Weiterlesen »

• gelesen


bpa-Musterklagen zu Betreuungsleistungen haben Erfolg

Die Barmer GEK Pflegekasse verweigerte ihren Versicherten bundesweit die Erstattung von zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI in Höhe von 104 Euro monatlich, wenn vor der Inanspruchnahme kein entsprechender zusätzlicher Antrag gestellt worden war – obwohl die Personen nachweislich pflegebedürftig waren und bereits zuvor reguläre Pflegeleistungen beantragt und bezogen hatten. Weiterlesen »

• gelesen


Unterstützung und Entlastung für pflegende Angehörige

Rund zwei Drittel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause von Angehörigen versorgt – eine anspruchsvolle Pflegetätigkeit, zu der zahlreiche organisatorische Aufgaben hinzukommen. Daneben gilt es, Leistungsansprüche gegenüber der Kranken- und Pflegeversicherung zu prüfen und geltend zu machen. Weiterlesen »

• gelesen


Angehende Pflegekräfte nicht zur Kasse bitten

„Wir suchen in Mecklenburg-Vorpommern händeringend Pflegekräfte und bitten gleichzeitig angehende Pflegende für ihre Ausbildung zur Kasse. Damit muss Schluss sein.“ Mit mehr als 2.000 Unterschriften aus der Pflege haben Träger von Pflegediensten und -heimen die umgehende Abschaffung des Schulgeldes in der Pflegeausbildung gefordert. „Mit dem Schulgeld schrecken wir die Interessenten für die so wichtige Pflegeausbildung ab“, sagt Sven Kastell, Einrichtungsleiter vom Pflegeheim Wohnpark Zippendorf. Weiterlesen »

• gelesen


Neues Magazin für pflegende Angehörige

Birgit Schäler ist Mitte 50 und Ärztin in einem Gesundheitsamt. Seit sieben Jahren pflegt sie überdies ihren blinden und dementen Vater. Wie sie das schafft? Am Anfang mit viel Improvisation, Unmengen von Fragen, Hartnäckigkeit gegenüber den Ämtern – und mit einigen Fehlern. Inzwischen „läuft“ es gut dank einer sehr individuellen Kombination von Pflege zu Hause, der zeitweisen Betreuung ihres Vaters in einer Wohngruppe – und einer guten Kenntnis der gesetzlichen Regelungen. Weiterlesen »

• gelesen


Pflegerinnen und Pfleger und Heime machen einen guten Job

Zu der Meldungen über Beanstandungen in Pflegeheimen erklärt bpa-Präsident Bernd Meurer:
„Einziges Ziel dieser ‚Recherche‘ ist es, einen ganzen Berufsstand und dessen Arbeit durch willkürlich ausgewählte Kriterien, die auch noch aus dem Zusammenhang gerissen sind, an den öffentlichen Pranger zu stellen. Weiterlesen »

• gelesen